Montag, 4. Mai 2015

Wandern durch den Harz - Blankenburg/Regenstein

Oh wir lieben das Wandern ja auf eine Art und Weise und vorallem der Harz hat es uns angetan, nicht nur, weil wir gerade einmal etwas mehr als 2h bloß fahren, wodurch auch ein Tagesausflug möglich ist, sondern weil wir durch die Harzer Wandernadel stets motiviert sind los zu maschieren.


Diesmal zog es uns nach Blankenburg/Regenstein, wo wir auf einem Rundweg die Burgruine Regenstein, die Sandhöhlen Regenstein und die Regensteinmühlen bestaunten.
Auf dem kostenlosen Parkplatz unterhalb der Burgruine starteten wir und wanderten querfeldein zu den Sandhöhlen, die als germanischer Thingplatz wohl dienten.



Man hatte mitten im Wald auf einmal das Gefühl an der Ostsee zu sein. Der viele Sand, die Kiefern, dieser einzigartige Geruch - wir hätten wetten können hinter dem Hügel wartet die See auf uns.


Weiter ging es durch den Wald auf wunderschönen Waldwegen. Wir wanderten vorbei an den kleinen Sandhöhlen und erreichten nach nur wenigen Kilometern die Regensteinmühle. Die Regensteinmühle wurde überwiegend als Mahlmühle verwendet, deren komplexe Anlage einen 2km langen Mühlgraben besitzt.



Nach einer kurzen Verschnaufpause machten wir uns auf zum Aufstieg auf die Burgruine und hatten erstmals etwas anspruchsvolleren Weg vor uns.
Hunde dürfen kostenlos mit in die Burgruine, Erwachsene zahlen 3€. 
Von hier aus hatten wir einen wunderschönen Blick über den Harz und unserer heutigen Wanderroute.




Lur hatte das Glück fast vollständig frei laufen zu können, da kaum große Wandergruppen unterwegs waren und wir zudem die Wanderroute rückwärts liefen und so immer nur kurz die einzelnen Wanderer passierten. Lediglich an den einzelnen Sehenswürdigkeiten nahm ich ihn kurz, weil oft dann auch Kinder zugegen waren.


Die Wanderstrecke ist auf jeden Fall lohnens- und sehenswert. Vorallem auch eine schöne Tour für Kinder und eben Hunde.
In unserem Stempelheft der Harzer Wandernadel konnten wir zudem 3 neue Stempel verewigen und kommen unserem ersten Abzeichen langsam näher :)

Kommentare:

  1. Das sieht nach einer richtig tollen Route aus - leider von uns aus zu weit für einen Tagesausflug. Aber ich habe es mir trotzdem mal gespeichert ... vielleicht führt uns ja mal ein Urlaub in die Nähe.
    Lur hat auch sichtlich Freude gehabt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen